Berufliche Integration und Verselbstständigung von Adoptiv- und Pflegekindern

Fachtag am 26.03.2022

Ein Tag mit qualifizierten Referenten/-innen und Experten/-innen

 

Für unsere Kinder stellt der Einstieg in die Erwerbsfähigkeit und in ein selbstständiges Leben eine besondere Herausforderung dar. 


Wir haben für unseren aktuellen Fachtag Referenten und Referentinnen eingeladen, die spezielle Unterstützungsangebote im Prozess der beruflichen Orientierung und des Eintritts in ein selbstständiges Leben bereithalten.

Lebenshilfe e.V. Krefeld             
Wohnmöglichkeiten im Zuge des selbstständigen Lebens

Frau Erben, Frau Kronenberg

Pflegekinderdienst Krefeld                     
Volljährigenhilfe  (§41 SGB VIII) 
Herr Mader

Kinderheim Kastanienhof Krefeld                      
Übergänge begleiten     
Frau Gretschmann

IHK Krefeld, Inklusionsberatung      
Fördermöglichkeiten der beruflichen Inklusion
Herr Wagner
                                     

Careleaver e.V. NRW                           
Der Weg in ein selbstständiges Leben, persönliche Berichte von Careleavern 
Frau Strüder, Herr Dreesbach, Herr Anane

Bildungszentren des Baugewerbes 
Auch mit Handicap im Handwerk willkommen
Herr Lanken

CJD Berufsbildungswerk NR, Moers     
Vorberufliche Förderung/Ausbildung / Sozialarbeit / Wohnen
Herr Freericks

 

Alle Referenten haben uns Wege geschildert, wie es möglich ist, seinem Pflege- und Adoptivkind zu einem beruflichen Erfolg zu verhelfen - egal mit welchem Förderbedarf oder Schulabschluss.

"Das sollte eine Pflichtveranstaltung für alle Pflegeeltern werden."

 

                  "Der beste Fachtag, den wir je hatten."

 

"Jeder einzelne Referent hat uns sehr gut informiert."

 

                                 "Wir fühlten uns ernst genommen."

 

"Wir wussten gar nicht, wieviele Angebote vorhanden sind."

 

                  "Der Tag verging wie im Flug."

Dieses ist nur ein Teil der Stimmen, die wir nach dem sehr informativen Fachtag erhalten haben. Wir waren selber begeistert über das persönliche Engagement und lebhafte Beteiligung jedes einzelnen Referenten/Referentin. 

 

Der APFEL e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Referenten und Referentinnen, die sich viel Zeit genommen und alles möglich gemacht haben, für uns da zu sein. 

 

 

Wenn Sie Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen. 

Ihr APFEL e.V. Krefeld
apfel-kr@gmx.de

02151 - 7675675

Druckversion Druckversion | Sitemap
© APFEL e. V. Krefeld

Anrufen

E-Mail